BLACK ELITE Mobil und die SAINT & SINNER Baureihe

0
604
KARMANN BLACK ELITE Mobil, Quelle: camping-checklist.de

Die Nachfrage nach Wohnmobilen und Wohnwagen ist ungebrochen. Die Hersteller haben volle Auftragsbücher und nicht selten muss man auf ein individuell konfiguriertes Neufahrzeug ein knappes Jahr warten. Für 2017 haben einige Hersteller neue Campingbusse ins Programm genommen. Einerseits möchte man sich einen neuen Kundenkreis erschließen und andererseits ist die Produktion eines Camper-Vans möglicherweise schneller und unkomplizierter als bei einem voll ausgestatteten Wohnmobils.  Die SAINT & SINNER Baureihe von Knaus und das KARMANN BLACK ELITE Mobil sind nur zwei Beispiele dafür. Auf der CMT in Stuttgart konnten wir die Wagen besichtigen und geben hier einen kleinen Einblick in die neuen Campingbusse. Beachten Sie auch das Video des Innenraums.

SAINT & SINNER Baureihe von Kanus, Quelle: camping-checklist.de

Die Modelle von Kanus erinnern an die Designs von VW-Bussen und so verwundert es nicht, dass das Unternehmen ein Modell auf dem neuen VW Crafter aufgebaut hat. Der Wagen bietet ein bis zu 1,44 Meter breites Doppelquerbett im Heck, ein kleines Bad und eine gängige Sitzbank mit einer benachbarten Küche mit Zweiflammen-Gasherd sowie einen 90-Liter-Kühlschrank. Die Sitzbank lässt sich verbreitern, der Tisch sich erweitern und die Pilotsitze sind drehbar. Technische Basis ist ein 2,58 Meter hoher VW Crafter 35, der insgesamt 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht – und damit sehr gute Zuladungswerte erreicht. Der Vierzylinder-Diesel liefert 140 PS und erreicht mit Partikelfilter und SCR-Harnstoff-Abgasnachbehandlung die Schadstoffnorm Euro 6. ESP, Seiten- und Kopf-Airbags, Spurhalte- und Seitenwind-Assistent, Abbiegelicht sind beim Crafter verfügbar. Momentan ist die Baureihe SAINT & SINNER jedoch nur auf Basis des Fiat Ducatos lieferbar. Den SAINT & SINNER Serienwagen gibt es in zwei Grundrissen (600 MQ und 630 ME).

Das BLACK ELITE Mobil von KARMANN

Das BLACK ELITE Mobil war ursprünglich unter einem anderen Arbeitstitel entworfen und vom Erscheinungsbild her etwas aggressiver gestaltet worden. Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt hat man sich jedoch auch aus Pietätsgründen für eine friedvollere Namensgebung entschieden und die Front weniger martialisch gestaltete. Das KARMANN BLACK Mobil basiert auf einem Dexter 580 Grundriss mit Querbett und hat 18-Zoll-Alufelgen sowie im Innenraum einer Lederausstattung. Serienmäßig wird das Modell mit einem Kastenwagen-Paket angeboten: Navi und Kamera plus das Außendekor „Elite Mobil“.

Bildergalerie BLACK Mobil, Saint & Sinner

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here