Check Autodachzelte – Die Qual der Wahl seit den 1950er Jahren

1
1689
Air Top Flower Power, Quelle: camping-checklist.de

In den letzten Wochen haben wir über einige Hersteller von Kleinstwohnwagen, Teardrop-Anhängern und Anhängerzelten bzw. Faltcaravans berichtet. Heute möchten wir uns dem Thema Dachzelte näher annehmen. Der Vorteil dieser Camping-Möglichkeit liegt auf der Hand – bzw. auf dem Dach. Sofern Ihr PKW über einen geeigneten Grundträger verfügt, können Sie ein passendes Autodachzelt in der richtigen Größe einfach auf dem Dach montieren. Für ein Dachzelt muss man keine KFZ-Steuer einplanen und auch keine Versicherung – oder? In diesem Artikel finden Sie einige Hintergrundinformationen zum Thema Dachzelte und zu entsprechenden Herstellern.

Alles was man wissen muss: Kaufen, Mieten & gebrauchte Dachzelte

Eine gesonderte Versicherung für ein Dachzelt ist nicht notwendig. Allerdings lohnt ein Blick in den Vertrag Ihrer KFZ-Versicherung. Anbauteile, wie z.B. Dachzelte, können bis ca. 5.000,- Euro mitversichert sein. Wenn die Anbauteile bei Ihrer Versicherung nicht inkludiert sind, sollte das Zelt auf dem Autodach inklusive dem Träger bei Ihrer KFZ-Versicherung nachträglich angegeben werden. Im Fall der Fälle sind Sie nur so ausreichend geschützt.

Overland Dachzelte, Quelle: camping-checklist.de
Overland Dachzelte, Quelle: camping-checklist.de

In Deutschland gibt es mittlerweile eine eigene Dachzeltcommunity und gebrauchte Modelle werden hauptsächlich über eBay Kleinanzeigen angeboten. Überprüfen Sie beim Kauf eines gebrauchten Dachzelts die Qualität; wie alt ist das Zelt, hat die Außenhaut Risse und sehr wichtig ist, ob die Matratze trocken ist. Hat sich Schwitzwasser unter der Liegefläche gebildet, ist vom Kauf des Dachzeltes abzuraten. Dachzelte kann man auch nur für ein Wochenende mieten. Das ist ein Vorteil gegenüber Wohnwagen und Wohnmobilen, die meistens nur für mehrere Wochen angeboten werden.  Dachzelte passen auf fast jedes Auto. Cabrios sind hierbei ausgenommen. Je nachdem, wie groß Ihr Autodachzelt sein soll und wie viel Gewicht es haben darf, stehen Ihnen verschiedene Ausstattungsmerkmale zur Auswahl:

  • Dachzelt für zwei oder vier Personen
  • Hartschalenkoffer aus Kunststoff oder Carbonfaser
  • Zubehör: Matratzen, Beleuchtung usw.
Overland Dachzelt montiert auf Kleinwagen, Quelle: camping-checklist.de
Overland Dachzelt montiert auf Kleinwagen, Quelle: camping-checklist.de

Ausgereifte Dachzelte verfügen über sinnvoll platzierte Hohlräume für die nötige Wärmeisolierung und lassen nicht jedes Geräusch rein oder raus. Die Belüftungsöffnungen tragen zu einem gesunden Raumklima bei und vermeiden außerdem die Bildung von Kondenswasser. Ein deutlicher Pluspunkt für viele Besitzer eines Dachzelts mit Hartschalenkoffer aus Kunststoff oder Carbonfaser ist die erhöhte Reisegeschwindigkeit des PKWs im Vergleich zum Wohnwagen und Wohnmobil.  Wussten Sie eigentlich schon, dass das Hartschalen-Dachzelt eine italienische Entwicklung aus den 1950er Jahren ist? Viele Hersteller von Dachzelten blicken daher auf eine langjährige Erfahrung in diesem Segment zurück.

Das Unternehmen Autocamp hat seinen Sitz seit seiner Gründung in den 1950er-Jahren in Gauting bei München und einige Erfahrung im Bau von Dachzelten sammeln können.  Die verschiedenen Dachzeltmodelle: Maggiolina, Columbus, Overland, Overcamp sowie Overzone werden von bekanntesten Hersteller Autohome fabriziert und in Deutschland mittlerweile von Globetrotter vertrieben. Über die Zelte von 3DOG Camping und CAMPWERK haben wir bereits berichtet.

Jetzt Dachzelt bei Globetrotter anschauen

Video: Aufbau Hartschalendachzelt


Check: Autodachzelte sind eine günstige Alternative zu Wohnwagen und Wohnmobil. Die Zelte sind ausgereifte Outdoor-Produkte, die bei entsprechender Pflege viele Jahre Camping-Spaß versprechen. Die Kosten für ein Dachzelt liegen bei etwa 1.500 – 5.000 Euro.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here