Die Palette an Wohnwagen ist mindestens so breit, wie die der Wohnmobile. Abhängig von der Größe und Ausstattung unterscheidet man bei den klassischen Wohnwagen zwischen Kleinst-Wohnwagen, Touring-Wohnwagen und Luxus-Wohnwagen. Außerdem gibt es noch die Sonderformen der Zelt-, Falt- und Klappwohnwagen sowie der Hubdachwohnwagen. Neben der verfügbaren Anhängerlast des Zugfahrzeugs sollte man sich mit dem Fahrverhalten des Wohnwagens auseinandersetzen und welcher Führerschein dafür benötigt wird. Außerdem sollte geklärt werden, ob das Gefährt auch zum Dauercamping eingesetzt werden soll.

Die meisten Wohnwagen verfügen über einen Küchenblock mit einem zwei- oder dreiflammigen Gaskocher, einem Kühlschrank und einer kleinen Spüle sowie einer Gasheizung. Die Wasserversorgung erfolgt aus Kanistern oder eingebauten Tanks. Größere Modelle verfügen über eine Nasszelle mit einer Kassettentoilette. Erfahrene Camper haben ein Vorzelt oder Sonnensegel im Gepäck, die über die Kederschiene am Wohnwagen eingehängt werden können. Je nach Destination und Wohnwagentyp kann man mit 70 bis 100 km/h unterwegs sein.

Check: Anhängerlast, Fahrverhalten, Ausstattung und Einsatzgebiet berücksichtigen

Holtkamper Cocoon, Quelle: Holtkamper
Holtkamper Cocoon, Quelle: Holtkamper

Zelt-, Falt- und Klappwohnwagen

Zeltcaravans sind Einsteigermodell unter den Zeltwohnwagen. Diese Modelle verfügen über einen Zeltaufbau, der vor Ort schnell auf- und abgebaut werden kann. Die Ausstattung der Faltcaravans ist vergleichsweise gering. Allerdings bieten die kompakte Größe und der niedrige Anschaffungspreis deutliche Vorteile. Die Firma Holtkamper ist ein bekannter Hersteller von soliden Faltcaravans.

Die Wohneinheit des Klappwohnwagens wird auch in einem Anhänger untergebracht. Die Wände sind im Gegensatz zum Zeltwohnwagen stabil. Diese Variante verfügt über eine etwas üppigere Ausstattung mit Bänken und kleinen Stauflächen für Küchengerät.

Beide Modelle haben ein geringes Gewicht von +/- 300 kg und können von kleinen Autos ohne Probleme gezogen werden. Zu Hause lassen sich die Kleinen gut verstauen und auf Reisen entfalten sie dann ihre volle Größe. Zelt-, Falt- und Klappwohnwagen sind perfekt geeignet für Paare und Alleinreisende mit kleinem Budget oder für Camper, die eine hohe Flexibilität schätzen.

Check: Hohe Flexibilität, geringer Preis und zu Hause gut zu verstauen

Knaus Schwalbennest Sunrise, Quelle: Knaus

Mini-Wohnwagen & Kleinstwohnwagen sowie Teardrop-Anhänger

Kleinstwohnwagen sind im Prinzip klassische Wohnwagen in kleiner Ausführung. Die Breite ist dabei unverändert, nur bei der Länge reduzieren die Hersteller den Umfang deutlich. Die Innenausstattung ist bei dieser Variante mit Bett, Kleiderschrank und kleiner Kücheneinrichtung auf das Nötigste beschränkt. Neben der Länge und des Gewichts ist bei Mini-Wohnwagen auch der Preis deutlich reduziert, was sie außerordentlich attraktiv macht.
Kleine Caravans sind der perfekte Einstieg in die Welt der Wohnwagen. Das gut beherrschbare Rangiersystem und das vergleichsweise geringe Gewicht von ca.750 kg bis 1.000 kg sind dabei deutliche Pluspunkte. Die Modelle lassen sich selbst von ungeübten Fahrern mit normalen Autos problemlos manövrieren. Das Schwalbennest ist die Retro-Version eines Kleinstwohnwagenmodells aus den 1960er Jahren, welches anlässlich des Firmenjubiläums vom Hersteller Knaus neu aufgelegt wurde. Das Schneckenhaus ist ein Kleinstwohnwagen, der von vielen Oldtimerautos wie der Ente, dem Fiat 500, dem Käfer, der Isetta, dem Goggo, aber auch vom neueren Smart gut gezogen werden kann.

Piccolino von Röhnert
Piccolino von Röhnert, Quelle: Röhnert

Ein Teardrop-Anhänger ist ein kleiner tropfenförmiger Wohnwagen. Der Name leitet sich von englisch teardrop für Tränentropfen ab. Im Vergleich zum Mini-Wohnwagen hat der Teardrop keine Stehhöhe und die Küche liegt außerhalb in der Heckklappe. Der Piccolino der Firma Roehnert Kunststoffdesign in Wuppertal ist ein Beispiel dafür. Das Retrodesign wurde bewusst gewählt, damit der Wohnwagen mit Oldtimern wie der BMW Isetta, dem Fiat 500, dem Goggomobil, Trikes, dem VW-Käfer, etc. harmoniert. Im Vergleich zum Schneckenhaus mit ca. 200 kg ist dieser Kleinstwohnwagen mit einem Leergewicht von ca. 120 kg noch leichter zu ziehen und durch die Kunststoffverarbeitung wahrscheinlich auch etwas widerstandsfähiger gegenüber Witterungseinflüssen.

Check: Leichtes Manövrieren, geringer Preis, gute Einsteigermodelle

Was kann mein Auto eigentlich ziehen? Das ist eine grundsätzliche Frage, die nicht auf die Ästhetik sondern auf die Durchführbarkeit abzielt. Wer es genau wissen möchte, sollte in seinen Fahrzeugschein sehen. Dort finden sich Angaben zu gebremster und nicht gebremster Anhängerlast.

Ungebremst bedeutet: Der kleine Wohnwagen hat keine eigenen Bremsen. Die erforderliche Bremsleistung muss das Auto voll mit übernehmen.

Gebremst bedeutet: Der Wohnwagen verfügt über eine eigene Bremse und entlastet so das Zugfahrzeug. Die Bremse des Caravans besteht aus Auflaufeinrichtung, Übertragungseinrichtung und Radbremse. Beim Bremsen wird die Zugstange eingeschoben. Durch die Übertragung wird dann die Radbremse in Gang gesetzt.

Hobby ONTOUR, Quelle: Hobby
Hobby ONTOUR, Quelle: Hobby

Touringwohnwagen (2-Personen-Typen, Familiencaravans und Hubdachwohnwagen)

Der Touringwohnwagen ist der bekannteste Typ von Wohnwagen und sicherlich auch die verbreitetste Variante. Der Touringcaravan hat unveränderbare Außenmaße und kann daher nicht durch Platzeinsparung punkten. Allerdings ist seine Ausstattung dadurch üppiger und das Wohnen viel komfortabler. Der Inneneinbau von Möbeln, Küchen und Bädern gehört zu den Standards in diesem Segment. Durch den großen Stauraum lassen sich viele Campingutensilien verstauen, die auch nach dem Urlaub im Wohnwagen untergebracht werden können.

Touringwohnwagen lassen sich in 2-Personen-Typen und Familien-Caravans unterteilen. Bei beiden Modellen lässt sich die Aufteilung des Platzes frei wählen. Soll nun das Bett in den Bug und die Sitzecke ins Heck untergebracht werden oder doch eher umgekehrt? Wünschen Sie Einzel- oder Doppelbetten? Im Vergleich zu den Kleinstwohnwagen steht bereits bei den 2-Personen-Typen von Touringwohnwagen der Komfort und Stauraum im Vordergrund. Sie müssen also nicht zwangsläufig auf Ausrüstung verzichten, wenn Sie mit einem Touringcaravan unterwegs sind.

Wenn Kinder oder weitere Erwachsene an Bord sind, dann ändern sich die Anforderungen jedoch schlagartig. Familienwohnwagen tragen diesen Umständen Rechnung – brauchen doch die Kinder oftmals noch mehr Platz als ihre Eltern. Die Grundfläche dieser Variante teilt sich klar in zwei Schlafbereiche auf. Oftmals lässt sich das Kinderzimmer auch verschließen, so dass die Kinder abends ungestört sind und sich die Eltern bei schlechtem Wetter noch im Innenraum aufhalten können.

ERIBA Touring, Quelle: ERIBA
ERIBA Touring, Quelle: ERIBA

Bei den Hubdachwohnwagen ist die Ausstattung mit den 2-Personen-Typen vergleichbar. Das Dach des Caravans lässt sich jedoch nach oben ausfahren und das ist der ausschlaggebende Pluspunkt dieser Modelle. Einerseits spart man auf langen Strecken Unmengen an Kraftstoff und anderseits lassen sich Hubdachcaravans, wie der ERIBA Touring, leicht in der hauseigenen Garage verstauen. Das angenehme Raumklima durch die gute Luftzirkulation im Wohnraum ist ein klarer Vorteil. Für viele erfahrene Camper sind diese Klassiker das Maß aller Dinge.

Check: Komfort, Stauraum, familienfreundlich und mit dem Hubdach eine interessante Variante

Adria Alpina, Quelle: Adria
Adria Alpina, Quelle: Adria

Luxuswohnwagen

Höher, breiter und schwerer sind Luxuswohnwagen, die in ihrer Ausstattung alle anderen Varianten übertreffen. Hier liegt auch der deutliche Vorteil dieser Ferienwohnungen auf Rädern. Wer auf keine technische Finesse verzichten möchte und so geräumig und komfortabel wie Zuhause leben will, der ist mit der Oberklasse gut beraten. Die Preise liegen dabei im höheren vierstelligen Bereich. Das Modell Alpina der Firma Adria ist ein gutes Beispiel für diese Caravans mit der Unterbringung von bis zu 9 Personen. Der Boden des Wagens ist mit zusätzlicher 4mm Isolierung versehen und die Alde Heizung mit Smartsteuerung kann optional integriert werden. Bluetooth, USB Anschlüsse und passende Lautsprecher gehören ebenfalls zum Ausstattungspaket.

Check: Mobile Ferienwohnung, technische Finessen und 365 Tage im Jahr einsatzbereit

Ihre Entscheidung: Mieten, Kaufen, Eigenausbau oder doch etwas anderes?

Sind Sie gerne unterwegs? Können Sie auf beengtem Raum leben? Haben Sie das nötige Geld für die Anschaffung zur Verfügung? Ist ein Wohnmobil vielleicht doch die bessere Alternative? Sollten Sie einen gebrauchten Caravan kaufen oder doch lieber einen Neuen? Vielleicht möchten Sie sogar Ihren eigenen Hänger ausbauen?

Finden Sie weitere Detailinfos auf den Seiten von camping-checklist.de und informieren Sie sich über passendes Zubehör ohne viel Schnickschnack und machen Sie den gratis Download von werbefreien Packlisten für Ihren Campingurlaub.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here