Mini-Wohnwagen & Kleinstwohnwagen sowie Teardrop-Anhänger

2
3558
Knaus Schwalbennest Sunrise, Quelle: Knaus

Kleinstwohnwagen sind im Prinzip klassische Wohnwagen in kleiner Ausführung. Die Breite ist dabei unverändert, nur bei der Länge reduzieren die Hersteller den Umfang deutlich. Die Innenausstattung ist bei dieser Variante mit Bett, Kleiderschrank und kleiner Kücheneinrichtung auf das Nötigste beschränkt. Neben der Länge und des Gewichts ist bei Mini-Wohnwagen auch der Preis deutlich reduziert, was sie außerordentlich attraktiv macht.
Kleine Caravans sind der perfekte Einstieg in die Welt der Wohnwagen. Das gut beherrschbare Rangiersystem und das vergleichsweise geringe Gewicht von ca.750 kg bis 1.000 kg sind dabei deutliche Pluspunkte. Die Modelle lassen sich selbst von ungeübten Fahrern mit normalen Autos problemlos manövrieren. Das Schwalbennest ist die Retro-Version eines Kleinstwohnwagenmodells aus den 1960er Jahren, welches anlässlich des Firmenjubiläums vom Hersteller Knaus neu aufgelegt wurde. Das Schneckenhaus ist ein Kleinstwohnwagen, der von vielen Oldtimerautos wie der Ente, dem Fiat 500, dem Käfer, der Isetta, dem Goggo, aber auch vom neueren Smart gut gezogen werden kann.



Piccolino von Röhnert, Quelle: Röhnert
Piccolino von Röhnert, Quelle: Röhnert

Ein Teardrop-Anhänger ist ein kleiner tropfenförmiger Wohnwagen. Der Name leitet sich von englisch teardrop für Tränentropfen ab. Im Vergleich zum Mini-Wohnwagen hat der Teardrop keine Stehhöhe und die Küche liegt außerhalb in der Heckklappe. Der Piccolino der Firma Roehnert Kunststoffdesign in Wuppertal ist ein Beispiel dafür. Das Retrodesign wurde bewusst gewählt, damit der Wohnwagen mit Oldtimern wie der BMW Isetta, dem Fiat 500, dem Goggomobil, Trikes, dem VW-Käfer, etc. harmoniert. Im Vergleich zum Schneckenhaus mit ca. 200 kg ist dieser Kleinstwohnwagen mit einem Leergewicht von ca. 120 kg noch leichter zu ziehen und durch die Kunststoffverarbeitung wahrscheinlich auch etwas widerstandsfähiger gegenüber Witterungseinflüssen.

Check: Leichtes Manövrieren, geringer Preis, gute Einsteigermodelle

Mehr zum Thema Kleinstwohnwagen

2 Kommentare

  1. Hey, Kleinstwohnwagen sind meine absoluten Lieblinge unter den Caravans! Wir fahren seit einem Jahr einen kleinen T@B Wohnwagen und solange noch kein Nachwuchs unterwegs ist, bleiben wird dabei. Wir sind jetzt viel wendiger unterwegs und das Rangieren auf dem Campingplatz treibt mir keinen Schweiß mehr auf die Stirn! 🙂 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here