QUBIQ Camping Module mit Köpfchen

0
1762
QUBIQ auf der Messe in Wels, Quelle: camping-checklist.de

Über die ausgebauten Kleinbusse TERRACAMPER und alpincamper haben wir bereits berichtet. Wer sich für keinen bereits ausgebauten Kleinbus entscheiden möchte, für den sind die Camping-Module von QUBIQ aus Österreich möglicherweise eine gute Alternative. Auf der Caravaning Messe in Wels konnten wir die soliden Einbauelemente testen und berichten in diesem Artikel über das kleine Unternehmen aus Kuchl.

Über das Easy-Click System ermöglicht QUBIQ den schnellen Ein- und Ausbau der angebotenen Module ohne Werkzeug. Mit dem vorgestellten System können alle Module nicht nur mit einem Handgriff entfernt, sondern auch wieder eingebaut werden. Um für jede Situation entsprechend ausgerüstet zu sein, können Camper selbst entscheiden, ob Sie nur eines oder mehrere der Module mit auf Reisen nehmen. Werden die Einheiten nicht mehr benötigt, können diese nach dem Entfernen aus dem Fahrzeug im Keller oder der Garage aufbewahrt werden.

Arretierung einer Schublade im geöffneten Zustand, Quelle: camping-checklist.de
Arretierung einer Schublade im geöffneten Zustand, Quelle: camping-checklist.de
Easy-Click System der Bodenplatte, Quelle: camping-checklist.de
Easy-Click System der Bodenplatte, Quelle: camping-checklist.de

Arretierung im geschlossenen und geöffneten Zustand

Besonders überzeugend finden wir den Soft-Close-Mechanismus der Schiebelemente und die Arretierung im geschlossenen und geöffneten Zustand. Das Gründerteam – bestehend aus Stefan Pappernigg und Maximilian Baud – teilt die Überzeugung, dass Fahrzeuge in allen Lebensbereichen ohne Einschränkungen genutzt werden sollten. So wird aus dem Campingbus ein Transporter und dieser wiederrum im Handumdrehen zur Familienkutsche.

Preislich starten einzelne Möbelelemente bei ca. 400,- Euro und komplette Campingmodule bei ca. 2.500,- Euro. Auf der Webseite des Herstellers lassen sich die einzelnen Produkte individuell konfigurieren. Außerdem kann man dort den jeweiligen Fahrzeugtyp wählen, damit die richtige Bodenplatte eingesetzt werden kann. In Summe ist das für uns ein überzeugendes Konzept eines jungen Unternehmens.

Zur Webseite von QUBIQ

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here